Chronik

1871

Am 6. Januar Gründung der Freiwilligen Feuerwehr Bobingen.

 

 

1878

Neubau eines Feuerwehr-Requisiten-Hauses an der Hochstraße.

Der Abriss des baufälligen Gebäudes erfolgte 1972. Heute befindet sich an der Stelle das Café Canapé, sowie der freie Platz davor.

1896

Feierlichkeiten zum 25-jährigen Gründungsfest.

1921

Das 50-jährige Gründungsjubiläum wird aufgrund der Folgen des 1. Weltkriegs nur mit einem kleinen Fest gefeiert.

 

 

1936

Die Feuerwehr wird Hilfspolizei. Der Feuerwehrverein wird aufgelöst.

1939 - 1945

Während des Krieges wurde die Feuerwehr Bobingen neben zahlreichen Löscheinsätzen im Ort auch zur Brandbekämpfung nach Luftangriffen in Schwabmünchen, auf dem Lechfeld, in Augsburg und viermal in München eingesetzt. Aufgrund der zahlreichen Einberufungen bestand unsere Wehr gegen Ende des 2. Weltkrieges nur noch aus 18 Kameraden.


1946

Wiedergründung der Freiwilligen Feuerwehr Bobingen nach dem Krieg mit rund 50 Männern. Feier des 75. Gründungsfestes im kleinen Rahmen.

1951

Feierlichkeiten zum 80. Gründungsjubiläum mit Weihe der neuen Vereinsfahne.

 

 

1961

Übergabe eines neuen Löschfahrzeuges LF8
Magirus auf Faun Fahrgestell

 

 

1966

Übernahme eines neuen Tanklöschfahrzeuges TLF 16.

1967

Das neu errichtete Feuerwehrgerätehaus an der Krumbacher Straße wird feierlich eingeweiht und an die Feuerwehr übergeben.

1971

Feier des 100-jährigen Gründungsjubiläums mit Festgottesdienst, Schauübungen und Festumzug.

 

 

1972

Indienststellung eines Rüstwagens RW 2 der Fa. Magirus.

1975

Einführung der stillen Alarmierung mittels Funkmeldeempfängern.

Inbetriebnahme des ersten Mehrzweckfahrzeugs (MZF) vom Typ VW-Bus.

1977

Ausstattung des Rüstwagens RW 2 mit einem Rettungsspreizer.

Die FF Bobingen war hier unter den ersten Feuerwehren in Bayern welche mit einem Rettungsspreizer ausgerüstet wurde. Der Rettungsspreizer bewährte sich in den folgenden Jahren, bei zahlreichen Verkehrsunfällen, im gesamten südlichen Landkreis Augsburg. Heute gehört ein Rettungssatz bestehend aus Rettungsspreizer, Rettungsschere und Rettungszylinder zur Grundausstattung jeder größeren Feuerwehr. Die FF Bobingen ist heute mit zwei Rettungssätzen ausgerüstet.

1980

Das 19 Jahre alte LF 8 wird durch neues LF 8 der Fa. Magirus-Deutz ersetzt.

1983

Übernahme einer neuen Drehleiter vom Typ DLK 23-12 von Magirus-Deutz.

Stationierung des Ölsanimats des Landkreises Augsburg in Bobingen.

1984

Aufgrund des neuen Bayerischen Feuerwehrgesetzes erfolgt die Trennung zwischen aktiver Wehr und Feuerwehrverein. Eine neue Satzung wurde beschlossen.

 

 

1985

Inbetriebnahme eines Gerätewagens GW vom Typ VW-Pritsche, der gebraucht erstanden und in Eigenregie zu einem Feuerwehrfahrzeug umgebaut wurde.

1987

Das 21 Jahre alte Tanklöschfahrzeug wird durch ein neues TLF 16/25 der Fa. Magirus-Deutz ersetzt. Das alte Fahrzeug wird nach Jugoslawien verkauft.

1989

Der Rüstwagen RW 2 wird nach 18 Jahren Dienstzeit durch ein neues Fahrzeug gleichen Typs ersetzt.

1994

Fertigstellung und Inbetriebnahme des neuen Atemschutz-Pflegeraumes, dessen Umbaumaßnahmen größtenteils in Eigenleistung durchgeführt wurden.

 

 

1995

Das 20 Jahre alte Mehrzweckfahrzeug wird durch ein neues, modernes Mehrzweckfahrzeug vom Typ Daimler-Benz 310D abgelöst.

1996

Feier des 125-jährigen Gründungsjubiläums mit Festabend, Schauübungen im Hof der Kunstmühle Hefele, Festgottesdienst und Fahrzeugkorso durch die Stadt.

Detailierte Chronik aus der Festschrift

1998

Erweiterung des Gerätehauses durch einen Einsatzleitraum. Den Innenausbau übernahm die Feuerwehr in Eigenleistung.

2000

Einweihung des neuen Floriansstübles, dessen Ausbau größtenteils in Eigenregie durch die Feuerwehr erfolgte.

 

 

2003

Segnung und Übergabe eines Löschgruppenfahrzeugs LF16/12 (Fahrgestell MAN/Aufbau Ziegler). 

2005

Stiftung einer Florians-Figur für die Stadtpfarrkirche St. Felizitas durch den Feuerwehrverein. Die feierliche Segnung erfolgte im Rahmen unserer alljährlichen Floriansmesse. 

2008

Segnung und Indienststellung eines Gerätewagens GW-Logistik II (Fahrgestell MAN / Aufbau Hensel). 

2011

Nach rund 9-jähriger Beantragungs- und Planungszeit erfolgte am 19. November der Spatenstich für den Neubau des Feuerwehrgerätehauses an der Michael-Schäffer-Straße/Ecke Hoechster Straße. 

2012

Segnung des neuen Gerätewagens Typ VW Transporter mit Doppelkabine. Der neue Gerätewagen wurde wie schon sein Vorgänger gebraucht erstanden und von der Feuerwehr in Eigenleistung zu einem Feuerwehrfahrzeug umgebaut. Dieses Fahrzeug ersetzt den 1985 in Dienst gestellten Gerätewagen.

 

 

2013

5. Oktober Umzug in das neue Feuerwehrhaus an der Michael-Schäffer-Straße.

19. Okober feierliche Einweihung und Übergabe des Gerätehauses an die Feuerwehr.

2014

3 - 4. Mai Tage der offenen Tür im neuen Feuerwehrgerätehaus.

weitere Bilder

Juli Abriss des alten Feuerwehrgerätehauses an der Krumbacher Straße. Das betreten der Fahrzeughalle, war bereits kurz nach dem Auszug der Feuerwehr, aus statischen Gründen, untersagt worden.

weitere Bilder

2015

März: Nach einer Dienstzeit von 32 Jahren, wird die alte Drehleiter DLA(K) 23/12 durch eine neue Drehleiter DLA(K) 23/12 mit Gelenkarm ersetzt.

16. Mai: Fahrzeugweihe von Drehleiter und Einsatzleitwagen

weitere Bilder

1. Juli: Die Kommunikation mit der Leitstelle Augsburg erfolg ab heute mittels TETRA Digitalfunk.

2016

August: Nach einer Dienstzeit von 21 Jahren wird das Mehrzweckfahrzeug (MZF) durch einen neuen Mannschaftstransportwagen (MTW) ersetzt. Aufgrund eines Motorschadens wurde das MZF bereits Ende Mai außer Dienst genommen.

2017

13. Mai: Einweihung und offizielle Übergabe des MTW im Rahmen der jährlichen Floriansmesse.

5. Juli: Der Feuerwehrverein erhält die Eintragung in das Vereinsregister und heißt nun offiziell:
Freiwillige Feuerwehr Bobingen e. V.

Nach oben